Elektroauto-Boom in Norwegen setzt sich fort

Geschrieben von Martin Streibl am in Elektromobilität, Energiewende, Regenerative Energie

electric-car-734573_640

Wie diese Woche bei www.heise.de nachzulesen setzt sich der Elektroauto-Boom in Norwegen
ungebremst fort. Im April diesen Jahres wurde dort das 50.000te E-Fahrzeug zugelassen.
18 Prozent aller Neuzulassungen sind mittlerweile strombetriebene Autos.Somit hat das Land bezogen auf die 5 Millionen Einwohner den weltweit höchsten Anteil an Elektrofahrzeugen in seiner landesweiten Fahrzeugflotte. Hintergrund der hohen Beliebtheit ist ein staatliches Förderprogramm mit zahlreichen steuerlichen und anderweitigen Vergünstigungen wie z.B. kostenlose Nutzung von Ladesäulen, Parkplätzen und die Nutzung von Busspuren zur Rushhour mit entsprechender Verkürzung der Fahrzeit für Berufspendler. Aufgrund des anhaltenden stabilen Trends wird mittlerweile eine Reduzierung des Förderumfangs diskutiert, doch noch will die Norwegische Regierung an den Förderungen festhalten
um sein ambitioniertes Ziel der Senkung des durchschnittlichen CO2 Ausstosses auf 85 Gramm pro Kilometer bis 2020 nicht zu gefährden. Weitere Details lesen bitte im Online Artikel.