Nur noch ein Windrad für den Windpark im Weißlinger Holz

Geschrieben von Martin Streibl am in Energiewende, Klimaschutz, Regenerative Energie, Windenergie

Laut einem Bericht bei Merkur-Online.de soll der geplante Windpark im Weißlinger Holz nunmehr nur aus einem Windrad bestehen. Die Meldung beruft sich auf eine Pressemitteilung des Projektentwicklers Vitus Hinterseher von der Südlicht Windenergie Entwicklungs GmbH & Co. KG.

Ursprünglich waren drei Windräder vom Typ Enercon E-115 (3MW) mit einer Nabenhöhe von 149m und einer Gesamthöhe von 207m im Waldgebiet zwischen Kollbach, Weißling und Kammerberg geplant. Das Windpark-Vorhaben wurde heftig von der Bürgerinitiative Gegenwind e.V.  bekämpft. Der Bauantrag für das nördliche und mittlere Windrad wurde nun von der Südlicht GmbH zrückgezogen, nachdem ein naturschutzfachliches Gutachten eine mögliche Gefährung eines im Weißlinger Holz angesiedelten Wespenbussards ergeben hatte. Für den Bau des dritten südlichen Windrads mit einem Abstand von 1200m zur nächsten Wohnbebauung wurde nun dagegen die Genehmigung vom Landratsamt Freising erteilt. Die Bürgerinitiative erwägt weiterhin rechtliche Schritte gegen den Bau des verbleibenden Windrads.

Entsprechende Artikel bei Merkur-Online:

  • Nur noch ein Windrad wird gebaut – merkur-online.de – 21.10.2014 – MO_20141021b
  • Da war es nur noch eins – merkur-online.de – 21.10.2014 – MO_20141021