Studie : 2015 könnte Ökostromumlage leicht sinken

Geschrieben von Martin Streibl am in Energiewende, Regenerative Energie

Laut einer aktuellen Studie der Organisation „AGORA – Enrgiewende“ könnte 2015 die Ökostromumlage leicht sinken von derzeit 6.24 Cent auf dann zwischen 5.8 bis 6.2 Cent pro Kilowattstunde.  Grund dafür wären einerseits der Wegfall von Sonderzuschlägen in der Ökostromumlage mit denen bisher Defizite ausgeglichen wurden sowie der mittlerweile wesentlich kostengünstigere Zubau von Wind- und Photovoltaikanlagen.

Auf der Website von AGORA wird aber auch klar gestellt, dass dieser Rückgang der Ökostromzulage nur dann eintritt, wenn nicht weitere kostentreibenden Änderungen des EEG-Entwurfs beschlossen werden, wie z.B. eine Ausweitung der Industrieprivilegien.

Der genaue Wert der EEG-Umlage wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, wie z.B. überdurchschnittlich gutem Wetter, erhöhtem Gesamtstromverbrauch oder auch Schwankungen der Börsenstrompreise. Verschiedene Szenarien lassen sich mit dem EEG-Rechner der AGORA durchspielen.